Alters- u. Ehrenabteilung

Auch nach dem aktiven Dienst ist die Zeit bei der Feuerwehr Eichelsdorf nicht vorbei: Hier kommt unsere Alters- und Ehrenabteilung ins Spiel!

Die Alters- u. Ehrenabteilung trifft sich immer wieder Montags im Feuerwehrhaus, um gemeinsam die alten Zeiten Revue passieren zu lassen oder auch gemeinsame Ausflüge zu planen.

Derzeit besteht die Abteilung aus 9 Kameraden.

Auch bei der Vereinsarbeit bzw. bei Veranstaltungen ist die Alters- u. Ehrenabteilung immer wichtiger geworden! So kann man auf die tatkräftige Unterstützung, z.B. beim jährlichen Backhausfest, uvm. zählen!

 

Als Ansprechpartner stehen hier der Vorstand oder Manfred Bechthold gerne zur Verfügung!

Berichte & Bilder:

Premiere für Kreisbrandmeister Matthias Nickel auf unserem Kameradschaftsabend, als er erstmals ein Mitglied für 60Jahre Mitgliedschaft auszeichnen konnte. Gratulation an Gerhard Brack!

Auszeichung des Feuerwehrverbandes für Gerhard Brack

Eine Premiere gab es für Kreisbrandmeister Matthias Nickel beim traditionellen Kameradschaftsabend der Freiwilligen Feuerwehr Eichelsdorf. Er konnte erstmals ein Mitglied für 60-jährige Vereinszugehörigkeit ehren. Nickel zeichnete Gerhard Brack mit der Goldenen Brosche am Bande des Bezirksfeuerwehrverbandes Hessen-Darmstadt aus.

 

........................................................................................

Bericht zum Treffen der Alters- u. Ehrenabteilungen der Umgebung anlässlich des 75-jähriges bestehen der FF Nidda-Fauerbach:

Auftakt mit Volksliedern und ungewöhnlicher Übung

09.06.2012 - FAUERBACH

Freiwillige Feuerwehr Fauerbach feiert 75-jähriges Bestehen - Oldtimer-Ausstellung und Treffen der Alters- und Ehrenabteilungen

(bo). Einen Auftakt nach Maß erlebte das Jubiläumsfest der Freiwilligen Feuerwehr anlässlich ihres 75-jährigen Vereinsbestehens am Donnerstag mit der Oldtimerausstellung und dem Jahrestreffen der Alters- und Ehrenabteilung der Feuerwehren des Wetteraukreises.

....

Am Nachmittag kamen dann mehr als 350 Mitglieder der Alters- und Ehrenabteilung der Wetterauer Feuerwehren ins Festzelt. Einmal jährlich treffen sich die ehemaligen Einsatzkräfte zum Fachsimpeln und Austauschen von Erinnerungen. Der Sprecher im Kreisfeuerwehrausschuss, Heinz Willi Lindt, hieß die Mitglieder willkommen und dankte den Fauerbacher Kameraden für die Möglichkeit, das Jahrestreffen im Rahmen des Jubiläums abhalten zu können. „Wir freuen uns sehr, hier so herzlich aufgenommen worden zu sein. Die Fauerbacher Kameraden haben alles toll organisiert und einen würdigen Rahmen für unser Jahrestreffen geschaffen. Wohl wegen des attraktiven Programms haben wir so viele Teilnehmer, wie schon seit Jahren nicht mehr“, zeigte sich Lindt rundum zufrieden.

Bei Kaffee und Kuchen wurden die ehemaligen Einsatzkräfte mit flotter Musik und einem Auftritt der beiden „Feuerwehrleut‘ aus dem Niddatal“ (Klaus Dickel und Richard Umsonst) unterhalten.

Viel Applaus erhielten auch die Feuerwehrkameraden aus Michelbach, die vor dem Feuerwehrgerätehaus eine humorvolle Löschübung anno 1877 aufführten. Unter dem Motto „Ein gutes Feuer braucht seine Zeit“ lief dabei alles gemächlich, aber dafür exakt nach Vorschrift und klaren Ansagen des Vorgesetzten ab.